Was ist eine Domain?

Die Domain ist der weltweit eindeutige Name einer Website und ist unter Einhaltung gewisser Regeln frei wählbar.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird auch von einer Internetadresse gesprochen. Die Domain ist Bestandteil der URL und ist mit ihr nicht gleichzusetzen. Im Prinzip besteht eine Domain aus 3 verschiedenen Labels, die durch Punkte voneinander getrennt sind. Wir veranschaulichen dies anhand unserer Website.

Die Domain unserer Webseite lautet: www.bytebizz.com

www – Präfix oder Subdomain ; Third Level Domain
bytebizz – Mittelteil des Domainnamens ; Second Level Domain
com – Domainendung ; Top Level Domain

 

Domainendung – Top Level Domain

Die Abkürzung für Top Level Domain lautet TLD. Sie beschreibt den Teil einer Domain, der oftmals fälschlicherweise als Landeskennung bezeichnet wird. Einige sind auch tatsächlich an Ländernamen angelehnt. Andere bezeichnen aber Organisationsformen oder Kategorien. Da Top Level Domains Handelsgut sind und sich mit ihnen Geld verdienen lässt, gibt es Bestrebungen, immer neue einzuführen. Einige bekannte Beispiele für Top-Level-Domains sind:

  • de
  • at
  • ch
  • com
  • net
  • org
  • mobil

 

Mittelteil – Second Level Domain

Für die meisten ist dies der wichtigste Teil einer Domain. Oftmals lassen sich aus diesem Teil bereits Rückschlüsse über den Inhalt der Website ziehen. Umgangssprachlich wird dieser auch als Domainname bezeichnet. Beim Registrieren kann der Nutzer diese relativ frei wählen, solange sie nicht bereits belegt ist oder Zeichen enthält, die nicht gestattet sind. Zusammen mit der TLD ist die Kombination weltweit eindeutig.

 

Präfix oder Subdomain – Third Level Domain

Die gängigste Bezeichnung ist www. Allerdings kann diese auch weggelassen. Für jede Domain kann man weitere Subdomains anlegen und kann dafür selbst gewählte Begriffe nutzen.

 

Domain registrieren

Damit gewisse Standards und Vorschriften eingehalten werden, kann eine Domain nur über einen Registrar registriert werden. Dieser hat die Möglichkeit und auch die Berechtigung dazu. von den zentralen Registrierungsstellen (Network Information Center = NIC) bekommen.Wird eine Domain neu registriert, dann wird diese bei der betreffenden NIC mit dem Namen einer Person oder Firma angemeldet. Diesen bezeichnet man als Registrant der Domain.

Aktualisiert am: 22.05.2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on skype
Share on whatsapp
Share on email