Google schlägt WordPress vor XML Sitemaps als Kernfeature einzubinden

Google schlägt WordPress vor XML Sitemaps als Kernfeature einzubinden

Einen Feature Vorschlag hat Google für WordPress unterbreitet. Zukünftig solle das Content Management System WordPress die Sitemaps Funktion direkt mit anbieten. Die meisten Nutzer von WordPress verwenden Sitemaps, müssen dafür aber auf Plugins zurückgreifen.

 

Wordpress Update

 

 

Ein Entwickler von Google hat dazu einen Tweet verfasst.

Link: https://twitter.com/swissspidy/status/1138776315342020608

 

Damit die Crawler einer Suchmaschine alle wichtigen URLs einer Website erfassen können, sind XML Sitemaps sehr wichtig. Suchmaschinen kann man somit den kompletten Inhalt einer Seite mitteilen. Außerdem dienen diese dazu, Canonial URLs zu erkennen, um Duplicate Content zu vermeiden. Bisher bietet WordPress die Sitemap Funktion nicht an. Die einzige Möglichkeit ist eine Erweiterung um ein passendes Plugin.

Es gibt auch direkte Vorschläge, welche Funktionalität die Sitemap haben könnte. Neben der Index Sitemap sollen verschiedene Sitemaps für die unterschiedlichen Inhalte angeboten werden. So kann es durchaus möglich sein, dass es zukünftig eigene Sitemaps für entsprechende Seitentypen und Kategorien gibt:

  • Seiten
  • Beiträge
  • Kategorien
  • Tags
  • Nutzer

Aber auch noch weitere speziellere Sitemaps sind möglich. Ob diese auch für Bilder und Videos kommen könnte, ist ebenso unklar. Zusätzlich ist eine XML Sitemap API im Gespräch. Da dies aber nur ein Vorschlag ist, gibt es noch keine konkreten Ansätze. Wir würden solch ein Feature in WordPress auf jeden Fall begrüßen. Auf keiner WordPress Installation haben wir auf Sitemaps verzichtet und haben immer ein externes Tool genutzt.