Onlineshop erstellen

Die Umsatzzahlen des Online Handels kennen seit Jahren nur eine Richtung und zwar nach oben. Mittlerweile ist es völlig normal geworden, online einzukaufen. Das E-Commerce weitet sich auf alle möglichen Produktpaletten aus. Die Angebote sind enorm und in den meisten Fällen sind diese günstiger, als beim Einzelhändler vor Ort. Kleinere Unternehmen werden dadurch vor erhebliche Probleme gestellt. Einen professionellen Onlineshop erstellen lassen, ist eine Möglichkeit den Umsatz ankurbeln zu können, Kunden an sich zu binden und neue Absatzwege zu schaffen.

 

Onlineshop erstellen
Ein Webshop ist für viele lokale Unternehmen eine Möglichkeiten Waren und Dienstleistungen über alle Grenzen hinweg anzubieten und zu verkaufen. Es ist allerdings nicht damit getan, einfach nur irgendwie einen Onlineshop erstellen zu lassen. Ein paar nette Fotos reichen allerdings schon lange nicht mehr aus, um wirklich Erfolg beim Online Verkauf zu haben. Als Webdesign Agentur wissen wir, worauf zu achten ist und das entscheidet zwischen Erfolg und Misserfolg für Ihr Unternehmen.

 

 

Wünschen Sie sich direkt eine unverbindliche persönliche Beratung oder möchten Sie zunächst unseren Artikel lesen?

PERSÖNLICHE BERATUNG INFORMATIONEN LESEN

 

 

Webdesign Online Shop

 

Was ist ein Onlineshop?

Im Prinzip dürfte Ihnen der Begriff geläufig sein. Dennoch möchten wir der Vollständigkeit halber, den Begriff in Kurzform erklären. In unserem Glossar finden Sie eine umfangreichere Erklärung des Begriffs Online Shop.

Ein Onlineshop ist eine digitale Plattform, auf der Handel in elektronischer Form betrieben wird. Durch beschreibenden Text, Fotos und Videos werden Produkte und Dienstleistungen vorgestellt und können bei einem Kauf in den digitalen Warenkorb gelegt werden. Nach dem Abschluss des Bestellvorgangs bekommt der Käufer das Erworbene. Ob dies in rein digitaler Form passiert oder Ware auf dem Postweg verschickt wird, liegt am jeweiligen Geschäftsmodell.

 

Für wen eignen sich Online Shops?

Bieten Sie Produkte oder Dienstleistungen an, die auf dem digitalen oder postalen Weg verschickt werden können? Dann sollten Sie auf einen eigenen Onlineshop nicht verzichten, auch wenn es bereits so viele E-Commerce Plattformen gibt. In den meisten Köpfen sind die Plattformen Amazon, Otto und Zalando fest verankert. Dennoch finden Sie dort nicht immer die günstigsten Waren. Aus reiner Bequemlichkeit und der enormen Produktpalette kaufen viele dort.

Bei Amazon und Ebay gibt es viele Händler, die immer noch einen eigenen Onlineshop haben und dort günstiger anbieten können, als auf den großen Plattformen, wo nicht unerhebliche Gebühren und Margen anfallen. So können Sie sich eine eigene Marke schaffen und Ihre Persönlichkeit sowie den Service in den Vordergrund stellen. Es gibt nicht wenige Unternehmen die somit den großen Portalen trotzen können. Die Anzahl der Kunden, die aus Protest nicht bei den ganz Großen kaufen, sollte nicht unterschätzt werden und viele wollen zwar online, jedoch in der Region kaufen. Ebenso ist es möglich, dass ursprüngliche Online Kunden auf ein Ladengeschäft vor Ort aufmerksam werden.

Generell macht es Sinn, wenn Sie neue Absatzwege schaffen wollen.

 

Online Shop Bekleidung erstellen

 

5 Dinge die Sie beachten sollten

Aus rein technischer Sicht war es noch nie so einfach, einen Onlineshop erstellen zu lassen oder gar selber zu installieren. Es gibt gute Software, die sich für den sofortigen Einsatz bestens eignet. Für Einsteiger ist es absolut nicht notwendig, mit einem selbst programmierten Webshop Software zu starten. Es gibt jedoch einige Aspekte, die Neulinge auf jeden Fall beachten sollten, um nicht zu scheitern. Unsere Beobachtungen und Erfahrungen als Webdesign Agentur möchten wir hier an Sie weitergeben. Eventuell können Sie diese Punkte aufgreifen und vermeiden Fehler.

 

1. Die richtige Online Shop Software finden

Es gibt im Internet drei verschiedene Möglichkeiten zu starten.

  • Gemietete Online Shops als Baukasten System
  • Selbst gehostete fertige Software Lösungen
  • Eigenentwicklungen

Welche Variante für Sie in Frage kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die eigene Entwicklung eines Shops kann sehr zeitintensiv sein. Übernimmt ein Software Programmierer diesen Auftrag, entstehen schnell Kosten von mehreren tausend Euro. Die gemieteten Shops als Baukasten sind weitaus günstiger. Allerdings haben Sie einige Nachteile. Sie haben monatliche Kosten und dennoch gehört Ihnen der Shop nicht. Sie sind an den Baukasten gebunden und individuelle Anpassungen sind kaum realisierbar. Um sich von der Masse der Shops abzuheben, wäre dies wichtig oder wollen Sie nur einer von vielen sein? Ein späterer Wechsel zu einem anderen Anbieter ist nur sehr schwierig möglich.

Unsere Empfehlung: Unserer Meinung nach, ist es am sinnvollsten sich eine eigene Website bei einem Hosting Anbieter zu mieten und dort die notwendige Software zu installieren. Für Neulinge, die sich einfach mal ausprobieren möchten, eignet sich WordPress in Verbindung mit WooCommerce wunderbar. Beide sind kostenlos. Somit halten sich die Kosten beim Start in Grenzen und das System kann jederzeit erweitert werden. Sie haben alles selbst in der Hand und bestimmen den Weg.

 

2. Struktur des Onlineshops langfristig planen

Selbst wenn Sie am Anfang noch nicht all zu viele Produkte und Kategorien haben, sollten Sie sich Gedanken über eine zukunftssichere Struktur machen. Versuchen Sie von Anfang an das große Ganze zu sehen und Erweiterungen einzuplanen. Eventuell kommen später Unterkategorien hinzu und Ihre Kunden werden es Ihnen danken, wenn Sie sich intuitiv zurechtfinden und kein Durcheinander herrscht. Malen Sie sich vor Ihrem geistigen Auge ein Bild, wie Ihr erfolgreicher Shop in der Zukunft aussehen soll und halten Sie diese Überlegungen fest. Es ist später zeitaufwendig und eher nachteilig, große Änderungen durchführen zu müssen.

 

3. SEO Grundlagen von Anfang an berücksichtigen

Dieser Punkt wird von Betreibern einer Website allzu oft vernachlässigt und ist dabei so enorm wichtig für den Erfolg. Wenn Sie in den Weiten des Internet gefunden werden wollen, ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) wichtig und Sie sollten sich von Anfang an damit beschäftigen. Für jeden Shopbetreiber ist es eine Möglichkeit Besucher zu bekommen. Es kann für Sie sehr teuer werden, wenn Sie nur auf den Kauf von Werbung setzen.

Beim Onlineshop erstellen sollten Sie auf ein passendes Webdesign achten. Das ist jedoch nicht alles. Neben guten Texten gehören ansprechende Produktbilder dazu. Hierbei sollten Sie sich die Zeit nehmen und eigene Fotos machen. Das lohnt sich. Viele Hersteller bieten hochwertige Produktbilder an. Jedoch sind diese dann in vielen Shops zu sehen. Die Zeit sollten Sie sich nehmen. Es könnte unter Umständen den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen.

 

4. Zahlungsarten

Jede Zielgruppe hat unterschiedlichen Vorlieben, wenn es an den Abschluss des Kaufes geht. Sehr beliebt sind Vorkasse Überweisung, Lastschrift und PayPal. Eventuell ist es ratsam nicht auf Kreditkarte zu verzichten, um mögliche Kunden nicht zu verlieren. Bedenken sollten Sie, dass für unterschiedliche Zahlungsarten noch extra Gebühren anfallen können, so etwa bei Verwendung von Kreditkarten. Sie sollten auf jeden Fall Ihre Zielgruppe kennen.

 

5. Impressum, AGB und Datenschutz

Bei einem Onlineshop benötigen Sie auf jeden Fall ein Impressum, die AGB und eine Datenschutzerklärung. Es ist enorm wichtig, eine rechtliche Grundlage zu schaffen und die Käufer darüber zu informieren, was mit den persönlichen Daten jedes Einzelnen passiert. Formulare dürfen nur verschlüsselt übergeben werden. Deshalb benötigen Sie unbedingt ein SSL Zertifikat. Bei fast jedem Hosting Partner können diese mit wenigen Klicks aktiviert werden.

 

Online Shop erstellen was beachten

 

Was macht den Unterschied?

Mit dem Thema Webshop erstellen haben folgende Überlegungen nur bedingt etwas zu tun. Wir wollen Sie Ihnen dennoch mit auf den Weg geben, da diese durchaus entscheidend sein können. Sollten Sie nicht gerade in einer extremen Nische etwas anbieten, dürfte der Wettbewerb durchaus hart sein. Da gilt es Zeit sinnvoll zu nutzen. Einen eigenen Onlineshop erstellen und an den Start zu bringen, das ist nur der erste Schritt.

Während Sie am Anfang noch wenige Verkäufe und Transaktionen haben, kann durch einen steigenden Bekanntheitsgrad der Aufwand größer werden. Sie sollten sich Gedanken zu einer übersichtlichen Lagerhaltung und Buchhaltung machen. Nutzen Sie geeignete Anwendungen, die funktionierende Schnittstellen zu Ihrem Onlineshop haben. Ihr Ziel muss es sein, so wenig wie möglich selbst machen zu müssen. Wenn ein Produkt verkauft wird, dann sollte dies automatisch in der Software der Lagerhaltung erfasst werden und Rechnungen sollten automatisch erstellt werden. Am Besten ist es, wenn Sie nur noch das Label mit der Versandadresse auf das Paket kleben müssen.

Achten Sie insbesondere auf schnellen Versand. Ein Paket sollte in 1 bis 2 Tagen beim Kunden sein. Die meisten Kunden erwarten diesen schnellen Versand und dies ist mittlerweile Pflicht im E-Commerce Bereich.

Vergessen Sie auf keinen Fall, dass Ihr Kunde jederzeit woanders kaufen könnte. Deshalb sollten Sie ein gewisses Maß an Kundenservice bieten. Bieten Sie etwas, was Sie von anderen unterscheidet. Das können Produkte, der Preis oder gar ein herausragender Kundenservice sein. Dazu gehört zum Beispiel ein einfacher Retouren Prozess, Kulanzabwicklung und Status Nachrichten was mit der Ware gerade passiert. Legen Sie dem Paket ein extra „Dankeschön – Schreiben“ oder eine kleine Aufmerksamkeit rein. Ein guter Webshop beginnt mit dem Webdesign. Jedoch erst der Betreiber sorgt im Detail für den Unterschied und genau das sind die Chancen für jeden Unternehmer.

 

Online Shop erstellen WordPress
 

Erfahrungen mit Shop Systemen

Es gibt viele gute Gründe, einen Online Shop zu eröffnen. Es gibt einige professionelle Shopsysteme, die für den deutschen und europäischen Markt bestens geeignet bzw. konzipiert sind. Diese fertige Shop Software wird kontinuierlich den aktuellen Gegebenheiten angepasst, verfügen über eine logische Struktur beim Aufbau und der Bedienung für den Kunden und Betreiber. Noch nie war es so einfach, sich ein eigenes Business aufzubauen.

Wenn Sie selbst einen Onlineshop erstellen wollen, können wir Ihnen WordPress in Kombination mit weiteren Shopping Plugins empfehlen. Zu nennen wären dabei WooCommerce und Easy Digital Downloads (EDD), wenn Sie digitale Produkte anbieten.

Aller Anfang ist schwer und es braucht seine Zeit.

 

Eigenen Finanzplan erstellen

Legen Sie sich ein Budget fest, was Ihnen beim Start und im laufenden Betrieb am Anfang monatlich zur Verfügung steht. Machen Sie sich einen Plan, wie viel Geld für Ihre Produkte notwendig ist und was Sie für Werbung ausgeben können. Gerade beim Start stellt sich die Frage: „Wo bekomme ich die Kunden her?“. Sind diese in sozialen Netzwerken unterwegs oder sind diese in speziellen Foren vertreten? Kennen Sie Ihre Zielgruppe!

Behalten Sie am Anfang Ihre Finanzen im Blick, aber sparen Sie nicht am falschen Ende. Es macht Sinn, sich einen eigenen Finanzplan zu erstellen. Welches Budget haben Sie? Teilen Sie sich Ihre finanziellen Mittel ein, falls Ihre Online Strategie nicht sofort greift.

Eine der wichtigsten Erfahrungen für unsere Kunden waren fertige Baukasten Systeme für einen Online Shop. Teilweise sind diese sehr teuer und absolut unflexibel. Ihre Webseite gehört Ihnen dort nicht und wenn der Betreiber den Dienst einstellt, stehen Sie vor dem Nichts.

Ebenso können Sie sich vom Gedanken verabschieden, dass Sie ohne Arbeit reich werden (falls Sie das überhaupt jemals geglaubt haben). Ohne Fleiß und Arbeit werden Sie keinen Erfolg haben. Wenn Sie richtig durchstarten, dann löst dies bei Mitbewerbern automatisch Neid aus und das kann bei Ihnen durchaus Ärger hervorrufen, denn kaum einer lässt das einfach so über sich ergehen. Gerade am Anfang werden Sie wahrscheinlich tagtäglich mehr als 10 Stunden in Ihr Projekt stecken müssen. Dafür macht es Spaß und kann ebenso finanziellen Erfolg bringen – wenn Sie es richtig angehen.

 

Webshop erstellen lassen

 

Fazit

Wenn Sie einen eigenen Onlineshop erstellen wollen, verzichten Sie auf Baukasten Systeme. Sie werden immer an diesen Baukasten gebunden sein und können kaum eigene Ideen verwirklichen. Um sich von anderen abzuheben, ist dies wichtig. Sonst sind Sie nur ein Shop von unzählig vielen. Ein späterer Wechsel ist nur schlecht möglich und immerhin sind etwa 20 Euro pro Monat fällig. Mit einem geeigneten Hosting Paket und dem Einsatz von WordPress sind Sie viel flexibler und zugleich günstiger.

Nutzen Sie vor allem Software, die Ihnen möglichst viele Handgriffe abnimmt. Je mehr Zeit Sie aufwenden müssen, um so schneller stoßen Sie an Ihre Grenzen. Am Anfang ist es schwer genug, den neuen Online Shop richtig „in Gang“ zu bringen und von möglichen Kunden wahrgenommen zu werden.

Setzen Sie auf das fachliche Wissen unserer Webdesign Agentur. Wir verhelfen Ihnen zu einem perfekten Start im E-Commerce. Nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen erstellen wir die Seitenstruktur und die Menüführung, wählen die passende Shop Software und bescheren Ihren Kunden somit ein bestmögliches Einkaufserlebnis. Von Anfang an gehört Suchmaschinenoptimierung (schnelle Ladezeiten etc.) bei uns mit dazu. Dabei bleiben wir im ständigen Dialog mit Ihnen.

Als Webdesign Agentur Kassel übergeben wir Ihnen einen fertigen Webshop und Sie können Ihre Produkte einpflegen. Das spart Geld, falls Sie über ein knapp kalkuliertes Budget verfügen. Wobei wir ebenso die Integration der Produkte übernehmen.

Lassen Sie sich kostenlos beraten, welche Möglichkeiten es gibt und was für Sie sinnvoll ist.

Sprechen Sie uns an!

 

JETZT PROJEKT ANFRAGE STELLEN UND KOSTENLOS BERATEN LASSEN!

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

Kurze und knappe Antworten auf Ihre Fragen rund um das Thema WordPress Agentur

Was kann ich in einem Onlineshop verkaufen?
Diese Frage ist durchaus etwas seltsam. Die meisten Firmen haben Produkte und strengen Überlegungen an, ob sich ein Verkauf im Web lohnen könnte. Viele gehen die Thematik anders an. Sie wollen online Geld verdienen und überlegen sich, was Sie verkaufen können. Aus unserer Sicht ist alles verkäuflich, sofern es dafür passende Käufergruppen gibt.
Ist es teuer einen Onlineshop erstellen zu lassen?
Letztendlich kommt es auf die zu erbringenden Leistungen an. Je mehr Aufgaben eine Webdesign Agentur übernehmen soll, desto größer werden die Kosten. Deshalb bieten wir zuvor eine kostenlose Beratung an, auf deren Grundlage wir ein detailliertes Angebot erstellen. Nur so macht es Sinn. Ohne Ihren Bedarf und Ihre Wünsche zu kennen, können wir kein Pauschalangebot unterbreiten.
Was ist Dropshipping?
Im Prinzip ist es eine Art E-Commerce, wobei der Online Händler Produkte anbietet ohne diese selbst auf Lager zu haben. Bestellt ein Kunde die gewünschte Ware, dann schickt der Hersteller oder der Zwischenhändler diese direkt zum Kunden. Der Dropshipping Händler hat somit keinen Kontakt zur Ware und muss keine Lagerhaltung betreiben.

 

Startseite » Webdesign » Onlineshop erstellen