WordPress hängt im Wartungsmodus - schnelle Hilfe

Was kann ich tun, wenn WordPress beim Update im Wartungsmodus hängen bleibt?

Was passiert beim WordPress Update überhaupt?

Zunächst wollen wir darauf hinweisen, dass es auf jeden Fall enorm wichtig ist, eine WordPress Installation aktuell zu halten. Sie sollten aus Sicherheitsgründen auf keinen Fall darauf verzichten. Meistens werden dadurch nicht nur Verbesserungen eingepflegt, sondern bekannte Sicherheitslücken geschlossen. Aus Angst darauf verzichten, ist der falsche Weg. Wichtig ist zunächst eine Datensicherung (Backup) anzulegen.

Sollten Sie Bedenken haben, das übernehmen wir als WordPress Agentur dies gerne.

Was passiert beim WordPress Update?

Für einen kurzen Moment wird die Website in den Wartungsmodus versetzt. Dort, wo sonst die Website zu sehen ist, erscheint ein Hinweis, dass die Website sich im Wartungsmodus (Maintenance) befindet und gleich wieder erreichbar ist.

Im Hintergrund werden die Aktualisierungen heruntergeladen und installiert.

Nach dem Abschluss wird der Wartungsmodus wieder beendet und alles funktioniert wieder.

 

Was tun, wenn WordPress im Wartungsmodus hängen bleibt?

Es kann in ganz seltenen Fällen passieren, dass WordPress beim Update im Wartungsmodus hängen bleibt und auf einmal geht absolut nichts mehr. Die Website ist nicht mehr erreichbar und selbst der Adminbereich (Dashboard) ist nicht aufrufbar.

Was kann man in diesem Fall tun?

Die schnellste Lösung bietet der FTP Zugang. Damit hat man die Möglichkeit, den Vorgang manuell zu beenden. Geeignete Programme sind FileZilla oder FlashFXP. Im Zweifelsfall kann Ihnen Ihr Webhoster helfen, wenn Sie sich damit absolut nicht auskennen. Ansonsten folgen Sie einfach dieser kurzen Anleitung:

Schritt 1: FTP Programm aufrufen und mit der Website verbinden
Schritt 2: In das Hauptverzeichnis der WordPress Installation wechseln
Schritt 3: Manuell die Datei .maintenance löschen

Das war es eigentlich schon und im Normalfall sollte jetzt alles wieder aufrufbar sein. Sollten die Updates nicht komplett erfolgt sein, können Sie dies erneut aktivieren. In den meisten Fällen sollten diese jetzt komplett durchlaufen.

Aktualisiert am: 19.04.2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on skype
Share on whatsapp
Share on email