Trailing Slash am Ende einer URL

Macht es einen Unterschied ob am Ende einer URL ein Slash steht oder nicht? Welche Bedeutung hat der Trailing Slash am Ende einer URL? Ist der letzte Schrägstrich unsinn? Ist die Frage banal oder sollte man im gerade im so wichtigen Bereich Suchmaschinenoptimierung diesen Aspekt nicht vernachlässigen. Für die Besucher einer Website ist es absolut egal. Keinesfalls jedoch für Suchmaschinen wie Google.

Trailing Slash am Ende der URL oder nicht?

Google behandelt beide Varianten gleich, allerdings als separate URLs.



Manchmal sind es die Feinheiten, die in der Suchmaschinenoptimierung den Unterschied ausmachen. Beim Hostnamen macht es am Ende keinen Unterschied. Ansonsten unterscheidet Google tatsächlich beide Varianten.

  • Mit Slash wird das Ziel wie ein Verzeichnis behandelt
  • Ohne Slash wird das Ziel als Datei angesehen

 

Es ist also tatsächlich möglich, für beide URL Varianten unterschiedliche Inhalte zu veröffentlichen. Genau aus diesem Grund entsteht die Problematik des Duplicate Content. Dieser Problematik hat sich Google bereits im Beitrag „To Slash or not to Slash“ angenommen.

Trailing Slash Ende URL

 

Was bedeutet das nun genau?

Grundlegend macht es keinen Unterschied, ob man am Ende der URL einen Slash einfügt oder nicht. Als Seitenbetreiber oder SEO-Optimierer sollte man sich jedoch für eine einheitliche Schreibweise entscheiden. Vermeiden Sie auf jeden Fall doppelten Content. Unter Umständen kann dies zu einer Abstrafung von Google führen.

Was können Sie als Seitenbetreiber tun?

Sie sollten sich auf jeden Fall für eine Variante entscheiden.



Für die Nutzer ist es völlig egal. Es geht hier eher um die technischen Aspekte und die Vermeidung von Duplicate Content. Sinnvoll ist es den Canonical Tag im HTML-Header zu verwenden. Damit kann die Suchmaschine die bevorzugte Variante der Webseite durch die Angabe im Tag auslesen. Dann wird nur die bevorzugt Variante indexiert.

Beispiel für die Angabe des Canonical Tag im Header:

<!DOCTYPE html>
<html>
    <head>
        <title>Titel der Website</title>
        <link rel="canonical" href="https://www.beispiel.com/website-design/">
    </head>
    <body>
        <div>Inhalt der Website</div>
    </body>
</html> 

Eine weitere Möglichkeit ist die 301 Weiterleitung per .htaccess. Sobald eine URL nicht erwünschte Variante der URL aufgerufen wird, erfolgt eine automatische Weiterleitung auf die bevorzugte URL.

In der .htaccess müssen Sie dazu diesen Code einfügen:

<IfModule mod_rewrite.c>
  RewriteCond %{REQUEST_URI} /+[^\.]+$
  RewriteRule ^(.+[^/])$ %{REQUEST_URI}/ [R=301,L]
</IfModule> 

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel und die angebotenen Lösungen helfen.

Als SEO Agentur in Kassel entwickeln wir für Unternehmen im Mittelstand umfassende Konzepte, bessere Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erlangen. Wie Sie bereits anhand dieser Kleinigkeiten erahnen können, ist das Thema SEO sehr komplex. Der Aufwand lohnt sich wenn Sie das Thema professionell angehen möchten, können wir gemeinsam ein schlüssiges Konzept erarbeiten und für Sie umsetzen. Aus unternehmerischer Sicht ist SEO absolut wertvoll.

Aktualisiert am: 19.04.2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on skype
Share on whatsapp
Share on email